Coaching

Coaching bedeutet, dass die Entwicklung eigener Lösungen in strukturierten Gesprächen zwischen dem Coach und Coachee (Klient) begleitet wird. In den Gesprächen geht es um Wahrnehmen und Entwickeln persönlicher Kompetenzen, Selbstverantwortung, Selbstreflexion und Umgang mit Konflikten und Beziehungsmustern. Die Rolle des Coach ist allparteilich, wertschätzend und kritisch.

Coaching verbessert ihre Selbstwahrnehmung, gibt ihnen einen sicherer Umgang mit Unsicherheiten und ermöglicht ihnen eine neue Reaktion mit wiederkehrenden Mustern (z.B. bei Konflikten)

Im Unterschied zur Psychotherapie:

... sucht der Klient einen Coach auf, mit dem Wunsch nach Veränderungen, der in der Regel bezogen ist auf die Karriere und  Position im Unternehmen. Oft ist die Firma der Auftraggeber für die betroffene Person, so dass ein Dreiecksvertrag zustande kommt, der Einfluss auf den Prozess hat und eine Doppelloyalität mit sich bringt. Die Grundlage einer Psychotherapie ist die Diagnose basierend auf unserem Gesundheitssystem. In beiden Fällen ist der Kontext ein anderer.

... findet Coaching in einem Rahmen von 5 bis 15 Stunden statt, so dass bestimmte Themen im Vergleich zur Psychotherapie nicht bearbeitet werden können, welche dafür 25 bis ca. 100 oder mehr Stunden in Anspruch nimmt. Das erfordert vom Coach eine angemessen Überleitung zum Psychotherapeuten. Das alles kann nur geschehen, wenn der Coach die Grundlagen psychodynamischer Prozesse in erforderlichem Umfang versteht.

... benötigt der Coach ein Prozesswissen über Organisationen, Hierarchie,  Führung, Teams, Konflikte auch in Gruppen.  Ein Verständnis, wie in solchen Systemen die Anforderungen unterschiedlicher Rollen erlernt werden und in welchem Rahmen die innerseelischen Muster wirken und verändert werden können. Diese Form des Prozesswissens liegt nicht schwerpunktmäßig im Bereich eines Psychotherapeuten.

... hat der Coach nicht das Prozesswissen, eine längerdauernder Begleitung von schwer zugänglich innerseelische Prozessen zu leisten.

Gerne verweise ich auf eine ausführliche Darstellung in folgenden Artikeln von Klaus Eidenschink; Leitung Hephaistos Coaching-Zentrum, München:

Coaching und Psychotherapie
Gesunde Krankheit (PDF)